Warum Home Staging so gut funktioniert

Aktualisiert: 16. Okt 2018


Wenn wir Home Staging anwenden, versuchen wir ein Ideal zu schaffen und zu verkaufen: eine funkelnde Küche, frisch drapierte Blumenbouquets, duftende Kerzen und unzählige flauschige Kissen auf Betten und Sofas, das Licht das durch die zarten weißen Vorhänge bricht....


Warum Home Staging so gut funktioniert

Sie verstehen welches Bild wir malen?!


Erfolgreich gestagte Immobilien sind unwahrscheinlich elegant, stilvoll und sehen bis in die letzte Ecke einfach fabelhaft aus. Doch die eigentliche Schönheit des Home Stagings ist die Chance, die sie Interessenten bietet, sich ihr Leben in diesem Haus vorzustellen. Und das ist das, was Interessenten tatsächlich benötigen. Eine Verbindung zwischen diesem einen Haus und ihrem Leben.

Die Wahrheit ist, dass gestagte Immobilien wesentlich kürzere Vermarktungszeiten benötigen als die durchschnittliche Immobilie, die mit altem verstaubten Mobiliar, Blümchentapeten und fehlenden Glühbirnen aufwartet. Home Staging erzählt eine Geschichte, die jeden anspricht. Und hier liegt wiederrum der Unterschied zu der „normalen Hauseinrichtung“. Diese ist, wenn nicht gerade ein Star-Architekt mit minimalistischem Gespür das Objekt bewohnt, voller persönlicher Gegenstände. Fotos, Steine und Muscheln des letzten Urlaubsziels. Sie kennen es sicherlich.


Home Staging gestaltet das Büro so, dass ein Single-Mann sich dort sieht, wie er seine Morgenpost liest. Eine gestresste Mutter Ihren Mittagstee bei einem Buch von Jane Austen genießt. Und der 16-Jährige sich dort seinen Schularbeiten widmet, weit weg von seinen nervigen kleinen Geschwistern.


Marketing! Marketing! Marketing!


Von nichts anderem sprechen wir hier. Marketing füllt unser aller Leben, ob wir wollen oder nicht. Wir können uns dem gar nicht mehr entziehen und das wollen wir vielleicht auch gar nicht. Denn im Grunde sehnen wir uns doch alle nach dieser Hautcreme die unsere Falten wegzaubert, dem neuen TV der ein noch schärferes Bild projiziert und dem Neuesten V8 der noch lauter schnurrt.


Home Staging ist Marketing im Immobilienbereich. In Deutschland fast vollkommen unbekannt, ist es bei unseren unmittelbaren Nachbarn in Europa und natürlich Übersee nicht mehr wegzudenken. Schauen wir beispielsweise nach Skandinavien. Hier gibt es niemanden, der kein Home Staging Team engagiert wenn es an den Verkauf einer Immobilie geht. Hier möchte man kein Geld mehr bei Preisverhandlungen verschenken, wenn Interessenten Ihre „Mängel-Listen“ eröffnen. Diese sind bei gestagten Immobilien nämlich minimiert.


Home Staging Basics


1. Putzen: So banal und doch entscheidend. Überlegen Sie sich, welchen Eindruck das Haus eines Nachbarn auf sie macht, wenn der Vorgarten voller Bauschutt liegt, die Spinnweben der letzten zwei Jahre an den Rollläden hängen und Tapeten von der Wand rollen. Richtig: Man gewinnt den Eindruck, dass die Wertschätzung der Immobilie fehlt. Und für Interessenten die besonderes Augenmerk auf die Qualität eines Hauses legen bedeutet dies wiederum, dass die aktuellen Besitzer keinerlei Zeit und Mühen investiert haben in den letzten Jahren. Also: Fangen Sie an zu putzen. Die Küche, die Kinderzimmer, die Terrasse, die Garage. Und vergessen Sie nicht den Vorgarten. Hier bietet sich dem Interessenten der erste und (und hoffentlich beste) Eindruck.


2. Ausmisten: Räumen Sie auf! Räumen Sie weg! Räumen Sie um! Ein Interessente möchte nicht bei Betreten des Hauses von dem Mobiliar des Besitzers erschlagen werden. Er möchte die Substanz des Hauses wahrnehmen können. Bringen Sie Ruhe in den Blick des Betrachters: Ordnen sie Ihr Büchersammelsurium, lassen sie persönliche Bilder verschwinden, minimieren Sie Ihre 20 Sofakissen auf maximal 3 (möglichst farblich auf einander abgestimmt)


3. Akzente setzen: Leiten Sie die Eindrücke des Interessenten. Diesem fällt es bei der ersten Besichtigung immer wahnsinnig schwer, alle Eindrücke gleichzeitig zu verarbeiten. Helfen Sie ihm, indem Sie seine Blicke auf harmonierende Arrangements in den Zimmern lenken. Richten Sie zum Beispiel eine kleine Leseecke am Fenster zum Garten ein.


4. Funktionalität und Design: Wie im oberen Punkt bereits beschrieben möchte der Interessent wissen, ob er all seien Bedürfnisse (Büro, Kinderzimmer, Waschraum etc.) in Ihrem Objekt erfüllt sieht. Haben Sie zum Beispiel ein leerstehendes Zimmer? Klasse! Machen Sie daraus ein gemütliches Gemeinschaftszimmer. Denken Sie groß! Denken Sie anders! Denken Sie daran, wie das Traumzuhause eines Interessenten aussehen könnte.


5. Farbspiel: Fokussieren Sie sich auf 3 Farben in Ihrer Immobilie und machen Sie daraus ein Farbschema, das sich im gesamten Haus fortsetzt. Es werden sich ganz neue Welten in Ihren Räumen verwirklichen lassen. Vertrauen Sie uns. Es wirkt Wunder.


Und wenn Sie sich unter all diesen Punkten nicht wirklich etwas vorstellen können, denken Sie einfach an die Millionen-Apartments die in New York verkauft werden. Minimalistisch, lichtdurchflutet und auf drei harmonierende Farbtöne abgestimmt.


Wenn Sie sich das Umräumen und Arrangieren ersparen möchten, dann kontaktieren Sie uns einfach. Wir übernehmen für Sie sehr gerne den Home-Staging-Service für Ihre Immobilie!


Folgen Sie dem Link zu unseren Kontaktformular:

Zu unserem Immobilienangebot
  • Weiß Houzz Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Pinterest Icon

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns!

Herget Immobilien

WÜRZBURG

Leistenstraße

97082 Würzburg

 

WERTHEIM

Lindenstraße

97877 Wertheim 

LEIPZIG

Schmöllnsche Straße

04600 Altenburg

 

  • Pinterest - Schwarzer Kreis
  • Schwarz Houzz Icon
  • Instagram - Schwarzer Kreis

Folgen Sie uns auf..

 

Kontakt

Info@herget-immo.info

Würzburg + 49 (0) 931 30 19 54 61

Wertheim +49 (0) 9342 2 400 300

© 2020 by Herget Immobilien | Impressum | Datenschutz